Kälte & Klima Blog
Unser Kälte & Klima Blog gibt News & Infos über Kühlanlage, Kühlzellen, Kältemaschinen, Kühlsysteme Hotel klimaanlagen, Industriekühlanlagen, Kühltechnik in der Gastronomie, Klimaanlagen & Kältetechnik in Südtirol!
Luftentfeuchtung durch den Einsatz von Klimaanlagen

Im Sommer 2020 stand weniger die Hitze im Vordergrund als die hohe Luftfeuchtigkeit, verursacht durch den vielen Niederschlag. Eine angenehme Luftfeuchtigkeit in einem Raum sollte zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Durch den richtigen Betrieb einer Klimaanlage kann die Raum- Luftfeuchtigkeit positiv beeinflusst werden.

Klimaanlagen gehören auch zu der Gruppe von Geräten, welche eine Luftentfeuchtung unterstützen. Jede gute Klimaanlage verfügt über eine Entfeuchtungsfunktion. Deshalb, weil eine entfeuchtete Warmluft wesentlich weniger unangenehm ist, als eine hohe Temperatur in einem Raum, die dann noch durch eine zu hohe Luftfeuchte unterstützt wird.

Die vielen Niederschläge diesen Sommer in Südtirol und im gesamten Mitteleuropäischen Raum führten zu einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 100 Prozent an vielen Tagen im Sommer. In Arbeits- und Wohnräumen kann dies schnell als belastend empfunden werden, auch wenn die Temperaturen nicht die Rekorde vom vergangenen Jahr erreicht haben. Der in einer Klimaanlage eingebaute Luftentfeuchter kann die hohen Zimmertemperaturen nicht herunter kühlen. Er ist aber in der Lage, die hohen Temperaturen für die in dem Zimmer befindlichen Menschen angenehmer zu machen.

Moderne Klimageräte und Luftentfeuchtung

Wenn ein modernes Klimagerät eine Luftentfeuchterfunktion integriert hat, ist teilweise ein extremes Herunterkühlen von Räumen in den Sommermonaten überhaupt nicht mehr nötig. Somit kann unter Umständen ein zu großer Temperaturunterschied zwischen Außen- und Innentemperaturen vermieden werden, mit den damit zusammenhängenden Kreislaufproblemen für den Menschen. Auch die Schimmelbildung in Wohnungen und Büros kann durch die Entfeuchtungsfunktion vermieden werden.

Die Klimaanlage sorgt dafür, dass die angesogene Luft gekühlt wird. Als Abwasser wird dann die Teilkondensation abgeführt und die abgegebene Luft wird leicht angewärmt ausgeschieden.

In der Regel ist die Entfeuchtung der Luft in den Wohnräumen abhängig von der Jahreszeit. Um gegen feuchte Wände und Schimmel vorzubeugen, werden in Neubauten aber auch oft Luftentfeuchter oder spezielle Bautrockner eingesetzt. Moderne Klimaanlagen verfügen häufig über eine Funktion, welche die Luft zusätzlich auch entfeuchtet. Außerdem enthalten diese Geräte auch einen Pollenfilter, wodurch sie besonders für Allergiker sinnvoll sind.

 

Bei weiterer Nutzung unserer Seite stimmen Sie unserer Cookie-Verwendung zu.