Kälte & Klima Blog
Unser Kälte & Klima Blog gibt News & Infos über Kühlanlage, Kühlzellen, Kältemaschinen, Kühlsysteme Hotel klimaanlagen, Industriekühlanlagen, Kühltechnik in der Gastronomie, Klimaanlagen & Kältetechnik in Südtirol!
Klimafreundliches Kältemittel R-410A

Das Kältemittel R-410A ist ein guter Standard für kleine Leistungen und Anwendungen im Wohnbereich. Schlüsselfaktoren sind hier die Art der Wärmequelle und der Aufstellungsort.

R 410A ist ein Kältemittel, das jeweils zu 50 Prozent aus R 32 (Difluormethan) und R 125 (Pentafluorethan) besteht. Entwickelt wurde das Gemisch als Ersatz-Kältemittel für die seit einigen Jahren verbotenen R 22-Anlagen und zeigt praktisch das gleiche Verhalten wie das H-FCKW Kältemittel R 22.

R 410A gehört zu den synthetischen Kältemitteln, diese werden in Kälte- und Klimaanlagen und Wärmepumpen verwendet. Es ist, neben dem ebenfalls verbreiteten R 134a, das Mittel, mit dem seit Jahren rund 90 Prozent aller Raumklimasysteme und Wasserkühlsätze betrieben werden. R 410A ist nicht ozonschädlich, fällt jedoch mit einem GWP (Global Warming Potential)-Wert von 2088 unter die Treibhausgase.

Es ist zu erwarten, dass die EU in den nächsten Jahren eine Schrittweise Mengenbeschränkung der Kältemittel mit hohem GWP Wert umsetzen wird. Damit verbunden geht eine Verknappung der Verfügbarkeit dieses Kältemittels einher. Dazu ist zu berücksichtigen, dass Split-Klimageräte und Wärmepumpen mit einer Kältefüllmenge von weniger als 3 kg ab 2025 nicht mehr mit Kältemitteln befüllt werden dürfen, die GWP-Werte über 750 aufweisen. Somit darf ab diesem Zeitpunkt auch R 410A in solchen kleineren Geräten nicht mehr verwendet werden.

Seit einiger Zeit wird das Kältemittel R 32 (GWP 675; unter Berücksichtigung der Kältemittelfüllung sogar noch niedriger) als mögliche Ersatz-Lösung für R 410A bewertet, es ist z. B. in Asien bereits verbreitet im Einsatz. Das Kältemittel R 32 ist zwar leicht brennbar, hat aber eine niedrige Brenngeschwindigkeit und entzündet sich nur unter bestimmten, vermeidbaren Umständen (eingestuft in der Sicherheitsklasse „A2L“). Es ist somit als gering gefährlich einzustufen. Neben dem deutlich niedrigeren GWP-Wert, liegen die Vorteile vor allem in einer geringeren Füllmenge und sehr guten Werten bei Kühl- und Heiz-Effizienz.

Bei EKK verfolgen und entwickeln wir ständig Neue Lösungen im Klima & Kälte Bereich, fragen Sie jetzt für Ihre Klimafreundliche Anlagenlösung nach! 

Bei weiterer Nutzung unserer Seite stimmen Sie unserer Cookie-Verwendung zu.